Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Salzgitter-Üfingen

(im Pfarrverband mit Sauingen und Bleckenstedt)

Wir über uns

Wenn eine Ev.- luth. Kirchengemeinde als wesentlich zugehöriger Bestandteil eines Dorfes gebeten ist, sich auf der Homepage eines Dorfes zu präsentieren, so sollten eingangs einige grundlegende Sätze zum Selbstverständnis einer christlichen Gemeinde fallen, die die Einordnung in das Gesamt aller Gruppen und Vereine im Dorf fördern helfen. 
Was ist eine Kirchengemeinde, was will sie, wofür steht sie, wie organisiert sie sich und woraus besteht sie!?
Die christliche Kirchengemeinde, als Gemeinde in der Nachfolge Jesu Christi, steht auch heute nach wie vor dafür ein, daß seine Lebensform, sein Lebensweg auch nach 2000 Jahren als der maßgebliche Weg für Menschen zu Gott angesehen und bezeugt wird! Sie steht darum ein für die Wahrheit des Wortes Christi: Niemand kommt zum Vater, denn durch mich! So verstehen wir uns als eine Überzeugungsgemeinschaft, die die Sinn- und Heilsbedeutung seines Lebensweges (der auch seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung umfaßt) auch heute Menschen bezeugt und sie animiert, ebenfalls ein Leben in der Nachfolge Jesu Christi zu beginnen!
Vornehmste Aufgabe sehen wir also in der Bezeugung Jesu Christi in der Verkündigung in Gottesdiensten und Andachten, im Konfirmandenunterricht, bei Kasualien (Trauungen, Taufen und Beerdigungen), in Seminaren und im Leben ihrer Kirchenglieder.
Die Kirchengemeinde Üfingen befindet sich in einem Pfarrverband mit den Kirchengemeinden Sauingen und Bleckenstedt mit einem Pfarramt in SZ- Sauingen (siehe Kontakte). Viele Gruppen finden also gemeindeübergreifend statt: Konfirmandenunterricht, St. Paulus-Kantorei, Bibelstunde, Frauenkreis. Üfingen ist die Mitgliederstärkste Gemeinde im Pfarrverband, hat aber paradoxerweise die kleinste Kirche und bisher keine eigenen Gemeinderäume darüber hinaus besessen. Nach einer „Umbaurenovierung“ 98/99 hat die Kirche einen (in das Kirchenschiff) „eingebauten“ Gemeinderaum erhalten, der auch als „Winterkirche“ nutzbar ist, um die Heizkosten zu minimieren! 
Zum Selbstverständnis einer Kirchengemeinde zählt auch das Bewußtsein, die zahlenmäßig größte und älteste/ geschichtsträchtigste Gemeinschaft im Ort zu sein, die dazu mit Hilfe von Ehrenamtlichen und Teilzeitkräften (Küsterin, Organistin und Friedhofsmitarbeitern) ihre Aufgaben bewerkstelligt!
Unser Publikationsorgan ist der an alle Haushalte gehende Gemeindebrief des Pfarrverbandes, in dem wir jeweils einem Verein aus den Dörfern kostenlos eine Seite zur Verfügung stellen. Die Erscheinungsweise ist drei- bis viermal jährlich in einer Auflagenhöhe von knapp 900 Exemplare an alle Haushalte. Einige junge Üfinger haben sich daran bereits redaktionell beteiligt! Die Finanzierung wird dankenswerterweise seit einigen Jahren durch Unterstützer mitgetragen (siehe Spendenanliegen), die im Brief erwähnt werden. Für jeden weiteren sind wir dankbar! 
„Hauptschlagader“ unseres gemeindlichen Lebens sind die regelmäßiges Gottesdienste, im Jahr etwa 35 - 40:
Dazu kommen Trauungen, Taufen (oft in den Gottesdienst integriert) und Trauerfeiern in der Friedhofskapelle, in besonderen Ausnahmen auch in der Kirche, sowie außerordentliche Andachten (bei Hochzeitsjubiläen, zum Volksfest...). Der Sonntag ist für uns der regelmäßige Haupt-Feiertag (immer ein kleines Osterfest). Herausragendes Kennzeichen ist dafür das Glockengeläut der Kirche aus der „Mitte“ des Dorfes. Am Samstag läuten wir den Sonntag ein und am Sonntag vor und zum Gottesdienst selbst, um alle Menschen an den gesegneten Feiertag Gottes zu erinnern. Von diesen Signalen lebt Kirche! Mit diesen Signalen weist sie die Menschen nach wie vor darauf hin, Gott in ihr Leben einzubeziehen. Ein solches Zeichen ist z.B. auch der Kirchturm, der nach oben weist (auch, wenn er in Üfingen an dem kapellenartigen Kirchenbau eben nur sehr klein ausfällt) und (dennoch) ein unübersehbaren „Fingerzeig“ an alle Menschen darstellt! Eine Prägung gibt die Kirche nach wie vor den Menschen in Stadt und Land mit ihrer besonderen Zeitstruktur des Kirchenjahres. Selbst, wenn sich viele Lebensvollzüge darin längst dem reinen kirchlichen Leben entfremdet haben, sind sie doch eine bleibende Erinnerung an das Leben Jesu Christi: Advent/ Weihnachten, Epiphanias, Passion/ Karwoche und Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten, aber auch die gesellschaftsbezogenen kirchlichen Feiertage wie Erntedankfest, Volkstrauertag, Ewigkeitssonntag sind zeitprägend für viele Menschen im Dorf!
Die Kirchengemeinde Üfingen will „Kirche mitten im Dorf“ sein und hält sich in vielen ihrer Angebote für alle Menschen offen. Gleichwohl hält sie nach der Lebensordnung der Kirche daran fest, daß es Bereiche gibt, in denen Menschen, die Kirche in Anspruch (Trauungen, Beerdigungen) nehmen wollen, dies durch ihre Zugehörigkeit zur Kirche auch im äußerlichen Rahmen bestätigt haben sollten. Dies ist schließlich auch eine Selbstverständlichkeit für alle im Dorf befindlichen Gruppen und sollte für eine Kirchengemeinde in einer Wahlgesellschaft genauso selbstverständlich gesehen werden. Es sollte Respekt finden, daß Kirche in dieser Welt nicht nur eine idealistische Gesellschaft von Menschen sein kann, sondern auch Institution sein muß, was die Aufrechterhaltung ihres Äußeren angeht. Es gibt leider auch die leidvoll-zwiespältige Erfahrung, daß Menschen die Kirche für sich anfordern, die diese Seite der Kirche nicht mittragen wollen. Seitens der Kirche gilt es hier, eine Gradwanderung zu vollziehen, zwischen dem prinzipiellen Dasein für alle Menschen und dem Ernstnehmen dessen, wenn Menschen der Kirche nicht mehr angehören wollen! In jedem Fall sollte ein Weg durch ein ehrliches und aufrichtiges Gespräch gesucht werden!

 

Letzte Änderung am Dienstag, 10 Februar 2015 13:16

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Die nächsten Termine

Dienstag 28 November, 19:00 -
Kirchenkino
Mittwoch 29 November, 19:30 -
Chorprobe
Donnerstag 30 November, 19:00 -
Generalprobe zum Adventskonzert

Newsletter !

Anmelden

Anmeldung zum Newsletter.
captcha 
Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden werden Sie bei Änderungen auf der Webseite informiert.

Bilder aus Üfingen

Zum Seitenanfang