Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Vereinschronik - Bürgerverein Üfingen E.V.

Stand: 01. Oktober 2011

Horst Posse, Peter Glogner, Erich Krause

Der Bürgerverein Üfingen e.V. wurde am 24.09.2001 in Salzgitter Üfingen hauptsächlich durch die Initiative von Willi Korowski gegründet. Anwesend waren bei der Gründungsversammlung 38 Personen, davon traten 32 dem Bürgerverein als Gründungsmitglieder bei. In den Vorstand und Vereinsausschuss wurden gewählt: 1.Vorsitzender Willi Korowski, 2.Vorsitzender Klaus Metje, Schriftführer Horst Posse, Kassenwart Erich Krause, Vereinsausschuss Heimatpflege und Heimatkunde Prof. Peter Glogner und Vereinsausschuss Homepage www.uefingen.de Bernd Momberg. Zweck und Ziel des Bürgervereins ist die Heimatpflege, Aufarbeiten der Dorfgeschichte, Pflege von Kultur, Brauchtum und Tradition in den Vereinen/ Gruppen. Folgende Arbeitsgruppen werden gebildet: Heimatpflege/ Brauchtum/ Chronik von Üfingen und Nortenhof, Wappen/ Dorfverschönerung, Aufsätze und Schriftreihen herausgeben. Am 28.09.2001 wurde einstimmig eine angepasste Vereinssatzung beschlossen. Seit dem 14.12.2001 ist der Bürgerverein im Vereinsregister eingetragen und hat am 30.10.2001 die Gemeinnützigkeit erhalten. Die Präsentation auf dem 3. Üfinger Weihnachtsmarkt war ein großer Erfolg. Viele neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Hier wurde auch die erste Veröffentlichung, „Kriegsende und Neubeginn in Üfingen von 1945 – 1955“, von Prof. P. Glogner vorgestellt.
Am 02.03.2002 wurde die 1. Jahreshauptversammlung abgehalten. Inzwischen hat der Verein schon 69 Mitglieder. Es werden für 2002 mehrere Vorhaben geplant, wie: Erstellen einer Häuserkartei über historische Wohngebäude, Dorfeingänge mit Begrüßungstafel versehen und „i (Informations)-punkt“ im Dorfkern erstellen. Leiter der Arbeitsgruppe „Dorfverschönerung“ ist Wilhelm Schrader, der schon einige Aktivitäten eingeleitet hatte.
Am 13.11.2002 wurde das von dem Heraldiker Dr. Rabbow entworfene Üfinger Wappen vorgestellt und von allen Vereinen für gut befunden, ebenso am 08.01.2003 die Flaggen mit dem Üfinger Wappen. Das Wappen findet man auf vielen Werbemitteln des Bürgervereins wieder.
Am 30.07.2002 wurde ein „Maibaum“ gefällt und zur weiteren Bearbeitung zu Friedhelm Hanne transportiert und am 30.04.2003 im Rahmen eines kleinen Festes am „i-punkt“ aufgestellt. Ab dem 03.06.2002 entwickelte sich unter Leitung von Wilhelm Schrader eine emsige Bautätigkeit. Der „i-punkt“ wurde gebaut, am 15.08.02 das Richtefest gefeiert und am 30.11.02 den Vereinen anlässlich des Weihnachtsmarktes übergeben. Blumenkästen wurden von Marga und Adolf Sebulke gespendet und werden bis heute von Lilo und Wilhelm Schrader gepflegt.
Die Gefallenen Biographie des 2.Weltkrieges wurde von dem OHP Prof. Glogner nach großartiger Hilfe durch die Dorfgemeinschaft aufgearbeitet und Teile in der Braunschweiger Zeitung publiziert, das Faltblatt „Willkommen in Üfingen“ und ein „Familienregister“ mit über 1000 Namen erstellt. Eine Bank wurde vom Bürgerverein gespendet und auf dem Friedhof aufgestellt. Der Bürgerverein hat 2003 bereits 95 Mitglieder.
Auf der JV 2004 wurde der Vorstand fast komplett wieder gewählt. Für Bernd Momberg trat jetzt Ingo Schütze dem Vereinsausschuss bei. 111 Mitglieder zählte nun der Verein. Geplant wurden die jetzt schon traditionellen Veranstaltungen wie: Walpurgisabend und Maibaumfest, Aktion „Salzgitter putzt sich“, Maibaumeinholung und Weihnachtsmarkt. Der Internet-Auftritt hat sich inzwischen mit 178 Seiten mit 25 MB stark entwickelt Die einzelnen Vereine/ Gruppen sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Seiten selbst zu pflegen. Die „Hof- und Dorfchronik Nortenhof“ von Ingrid Geitz wurde heraus gegeben.
Ein „Bürgerstammtisch“ wurde am 01.04.2004 ins Leben gerufen. Die Beteiligung mit durchschnittlich 9 Personen war nicht so groß. An den 3 Ortseingängen wurden die Begrüßungstafeln mit dem Üfinger Wappen und auswechselbaren Terminschilder aufgestellt. Der Bürgerverein stiftet in Zukunft den Kranz zum Volkstrauertag, da die Kommune sich aus Kostengründen zurück gezogen hat. Die Bank an der Eiche wurde neu gebaut und wird gut angenommen. 2 neue Schriften wurden herausgegeben: Das „Rittergut Üfingen“ und „Die Vogelwelt in Üfingen“. Der Mitgliederstand ist bis zu der JV 2005 auf 126 Mitglieder gestiegen.
In 2005 ist die Bürgerinitiative gegen die geplante Rennstrecke „Welfenring“ gegründet worden und wurde vom Bürgerverein stark unterstützt. Die Fundamente der Flaggenmasten wurden erneuert. Es werden seit 2004 nach der deutschen Flaggenordnung und bei Beerdigungen mit Trauerflor 3 Flaggen von Rudi Richter gehisst. Die Mitgliederzahl steigt weiterhin, am 17.02.2006 auf 132 Mitglieder. Der Vorstand und Vereinsausschuss wird komplett wieder gewählt.
In 2007 übernimmt Kurt Michelmann die Beflaggung am „i-punkt“, an Stelle des leider verstorbenen  Rudi Richter. Das Originaldokument über den Üfinger Recess wurde restauriert. Dabei handelt es um eineNeuordnung der durch Erbteilung und Verkäufe zersplitterten Feldmarken: Eine Vermessung, die von 1845 bis 1869 stattgefunden hat. Auch wurde die Übersichts-Karte aus dieser Zeit restauriert.

Viele Dokumente zur Ortsgeschichte wurden in den vergangenen Jahren archiviert und mit der „Üfinger Chronik- im Laufe der Zeit“ veröffentlicht.

Nach 2 Jahren hat sich die Bürgerinitiative gegen den Welfenring im Sommer 2007 aufgelöst, da die Stadt Salzgitter dem Investor ablehnenden Bescheid zugestellt hat. Die Vorbereitungen für „1000 Jahre Nortenhof“ laufen auf vollen Touren. Es ging dabei um die Ersterwähnung von Nortenhof in einer Kaiserurkunde von 1007 durch Kaiser Heinrich II- neben vielen anderen Braunschweig umgebenden Dörfern. Im September 2007 fand dann die 3 tägige Feier auf dem Gut Nortenhof und im ehemaligen Schafstall statt. Diese Veranstaltung war ein gelungenes, harmonisches und schönes Fest. Angefangen mit dem Kommers am Freitag und dem herausragendem Festvortrag von Prof. Gerd Biegel, Einem Festgottesdienst, dem Einsetzen der alten Hofglocke, Enthüllung des Gedenksteins, Vortrag und Vorstellung der Chronik von Prof. Glogner, dem Festball, bis hin zum Sonntag mit dem Umzug in historischen Kostümen. Das gemeinsame Essen beendete die Feierlichkeiten. Die Mitgliederzahl beläuft sich jetzt auf 137.

Auf der JV 2008 gibt der Leiter des AK Dorfverschönerung Wilhelm Schrader sein Amt ab, das nun Horst Posse übernimmt. Auch die Organisation des Weihnachtmarktes gibt er nach 9 Jahren auf. Die Volksfestvereine und der Bürgerverein sollen abwechselnd die Ausrichtung des jährlichen Weihnachtsmarktes übernehmen. Auf Grund seiner Verdienste um das Dorf wird Wilhelm Schrader zum ersten Ehrenmitglied im Bürgerverein ernannt. Der 2. Vorsitzende Klaus Metje gibt sein Amt wegen beruflicher Überlastung ebenfalls auf. Nachfolger wird der Landwirt Christoph Gerecke. Von der Chronik sind bereits 400 Exemplare vergriffen. Die Mitgliederzahl steigt auf 149.

Ende 2009 erfuhr der 1.Vorsitzende Willi Korowski, dass sein Vertreter Christoph Gerecke eine Hähnchenmastanlage an der Alvesser Mühle bauen wollte. Er sprach von Vertrauensbruch, da er nicht vorher informiert wurde, lies sein Amt ruhen und übertrug die Amtsgeschäfte zunächst seinem Vertreter Christoph Gerecke. Der Restvorstand bewegte jedoch den 2.Vorsitzenden dazu, sein Amt zur Verfügung zu stellen, um dem Bürgerverein nicht zu schaden, was er auch tat. Darauf übernahm Willi Korowski wieder die Amtsgeschäfte. In der JV 2010 wurde Martin Blobner zum 2.Vorsitzenden gewählt. Der Versuch, durch eine Satzungsänderung den Bürgerverein zu bevollmächtigen, die inzwischen gegründete Bürgerinitiative voll zu unterstützen, wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Die zwischenmenschlichen Beziehungen waren jetzt innerhalb der Dorfgemeinschaft erheblich gestört. Ein Zustand, der leider noch anhält. Schriftführer Horst Posse legte nach dem Maibaumfest sein Amt nieder mit der Begründung, dass er mit dem Vorsitzenden nicht mehr zusammen arbeiten könne. Darauf trat der 1.Vorsitzende Willi Korowski zurück. Der Restvorstand und Vereinsausschuss beschlossen, den Verein weiterzuführen. Nach längerer Suche hat der Vorstand Holger Schmidt am 09.08.2010 als Vorsitzenden eingesetzt, der auch auf der JV 2011 von der Versammlung bestätigt wurde.

Den Vortrag über das Kriegsende 1945 in und um Üfingen am 30.05.08 hielt der Wehrmachtshistoriker Herr Heineke. Viele Üfinger und Sauinger Bürger nahmen daran teil. Ein sehr interessanter und aufschlussreicher Vortrag, der viele Fragen des Kriegsendes in Üfingen beantwortet hat. Daraufhin wurde ein „Zeitzeugentreffen“ vom 08.-10.05.2009 organisiert. Es war gelungen, 4 ehemalige RAD-Flaksoldaten aufzufinden und einzuladen, die Üfingen am 10.04.1945 zu verteidigen versuchten. Dieses Treffen hat die Arbeit des Bürgervereins in 2010 geprägt. Viele Details konnten aufgeklärt werden, viele Erinnerungen wurden ausgetauscht und der Absturz einer der ersten Düsenjäger Me 262 an der Alvesser Mühle geklärt.

Der geplante Wanderweg von Üfingen entlang der Aue bis Nortenhof konnte bisher nicht realisiert werden wegen Bedenken der Jägerschaft und des Naturschutzes, sowie des Widerstandes von Seiten der betroffenen Grundeigentümer. Es leben dort Eisvögel.

Blumenkästen für die Ortseingangsschilder werden von Fam. Posse regelmäßig bepflanzt und von den Anwohnern gepflegt.

In 2011 wurden oder werden wie bisher wieder die traditionellen Veranstaltungen durchgeführt, wie Salzgitter putzt sich, Walpurgisnacht mit Maibaumfest und Maibaumaufstellung, Maibaumeinholung, Aufstellen, Schmücken und Abbauen des Weihnachtsbaumes. Am 24.09.2011 wurde das 10 jährige Bestehen des Bürgervereins vereinsintern mit wenigen Gästen im Üfinger Hof gefeiert. Auch die immer wiederkehrenden Arbeiten wie Malerarbeiten am „i-punkt“ und an den Ortseingangsschildern, Reinigen des „i-punktes“, Wechseln der Lampen, Bepflanzen und Pflegen der Blumenkästen, Wechseln der Terminschilder in den Ortseingangstafeln, alle notwendigen Reparaturen, usw. werden in 2011 wieder erledigt.
 

Letzte Änderung am Samstag, 07 Februar 2015 23:24

Mehr in dieser Kategorie:

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Newsletter !

Anmelden

Anmeldung zum Newsletter.
captcha 
Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden werden Sie bei Änderungen auf der Webseite informiert.

Bilder aus Üfingen

Die nächsten Termine

Freitag 29 September, 19:00 -
Frauenstammtisch Bügelfrei
Zum Seitenanfang